Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

§ 1 Allgemeines
(1) Frau Anjili Grover, geschäftlich handelnd unter der Bezeichnung „WELL Hausboote“, Leerkenweg 130, 21698 Harsefeld, Deutschland (nachfolgend auch „wir“ genannt) bietet die Möglichkeit, für begrenzte Zeit Hausboote zu mieten.
(2) Es gelten für Mietanfragen gegenüber WELL Hausboote ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Mietbedingungen, unser Informationsordner sowie ergänzend die Hafennutzungsordnung der Marina Minde. Die WELL Hausboote-Regelwerke gelten im Geschäftsverkehr gegenüber Unternehmern sowie juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen auch für alle künftigen Rechtsgeschäfte, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Für den Fall, dass Sie die WELL Hausboote-Regelwerke nicht gelten lassen wollen, haben Sie uns dies vorher anzuzeigen..

§ 2 Preise
Für die auf unserer Internetseite aufgeführten Leistungen gelten die jeweils dargestellten Preise im Zeitpunkt der Bestellung. Die genannten Preise sind Endverbraucherpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§ 3 Leistungsumfang, Vertragsschluss, aufschiebende Bedingung der rechtzeitigen Leistung der Anzahlung
(1) Der genaue Leistungsumfang richtet sich nach der Beschreibung auf unserer Homepage. Eine Überlassung des Mietobjekts an Dritte ist jedoch unter keinen Umständen Leistungsbestandteil und mithin nicht gestattet. Wir weisen jedoch darauf hin, dass wir keine Zusatzleistungen wie Parkplätze und/oder Ausflüge vor Ort vermitteln und dies mithin nicht zum Leistungsumfang gehören kann. Wenden Sie sich diesbezüglich bitte bei Interesse an Anbieter vor Ort.
(2) Die Leistungsbeschreibungen auf unserer Homepage stellen noch kein verbindliches Angebot unsererseits auf Vermietung des Hausbootes dar. Sie können zunächst über das Kontaktformular auf unserer Website, über Internetportale oder per Telefon eine unverbindliche Verfügbarkeitsanfrage stellen. Steht das Mietobjekt im erwünschten Zeitraum noch zur Verfügung, so erhalten Sie unsererseits ein verbindliches Angebot auf Abschluss des Mietvertrages inklusive Rechnung.
(3) Mit Eingang der Bestätigung per Vertragsunterschrift Ihrerseits, welche in Briefform oder via E-Mail erfolgen kann, spätestens jedoch mit Eingang der in unserem Angebot ausgewiesenen Anzahlung auf unserem Konto wird die Buchung verbindlich und der Mietvertrag ist geschlossen.
(4) Der Vertragsschluss steht unter der aufschiebenden Bedingungen der rechtzeitigen Leistung der Anzahlung in Höhe von 30 % des Gesamtpreises binnen 2 Wochen nach Zugang unseres Mietangebotes. Hierauf wird nochmals in unserem Angebot gesondert hingewiesen.
(5) Der Vertragstext wird von uns für die Dauer der steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert, Ihnen zudem mit dem Mietangebot zugesandt und kann von Ihnen im Falle des Verlusts der Unterlagen auf schriftliche Anforderung in Abschrift übersendet werden.

§ 4 Zahlungsfristen, Zahlungsmittel, Zahlungsbedingungen, Kaution
(1) Soweit nicht im Einzelfall etwas anderes vereinbart wird, gelten folgende Zahlungsfristen:-30 % bei Vertragsabschluss innerhalb von 2 Wochen (Anzahlung)-70 % bis spätestens 4 Wochen vor Mietbeginn. Bei kurzfristigen Buchungen (weniger als 6 Wochen vor Mietbeginn) ist der Gesamtpreis sofort bei Übermittlung der Buchungsbestätigung durch den Mieter zu zahlen.
(2) Im Mietpreis sind enthalten:- die Endreinigung und die Schlüsselübergabe. Bettwäsche,-Geschirrtuch, -ein Handtuchset pro Person bestehend aus einem Hand-und einem Badetuch können für 15€ pro Person dazu gebucht werden. Strom- und Wasserkosten werden gesondert berechnet und mit der bestehenden Kaution abgerechnet.
(3) Mit Zahlung des Restbetrages (70%) ist zuzüglich eine Kaution in Höhe von 250,00 EUR fällig. Die Kaution ist eine Sicherheitsleistung für evtl. Schlüsselverlust und für evtl. Schäden am und im Boot. Zusätzlich beinhaltet sie die Strom- und Wasserkosten, welche gesondert berechnet werden. Sofern keine Schäden unter dem Wert der Kaution liegen, wird die Kaution anteilig, entsprechend der Strom- und Wasserkosten innerhalb von 2 Wochen erstattet.
(4) Als Zahlungsmittel für den Mietpreis stehen ausschließlich Überweisung und PayPal im Voraus zur Verfügung. Etwaige Kosten des Geldverkehrs gehen zu Lasten des jeweils Zahlungspflichtigen.

§ 5 Kein gesetzliches Widerrufsrecht
(1) Wir weisen darauf hin, dass es sich bei der Vermietung unseres Hausbootes um Verträge zur „Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken“ mit einem spezifischen Termin oder Zeitraum handelt und mithin ein Widerrufsrecht nicht besteht (§ 312 g Absatz 1 Ziffer 9 BGB).

§ 6 Maximale Belegung
Die maximale Belegung des Hausbootes vom Typ Floating 30 wird für 2 Personen empfohlen, sollte aber die Beherbergung von maximal 4 Personen nicht überschreiten. Die Anzahl der untergebrachten Personen darf die Anzahl der in der Buchungsanfrage angegebenen Personen nicht überschreiten. Nutzen dennoch mehr Personen das Hausboot, behalten wir uns vor, den Vertrag außerordentlich zu kündigen, sowie für die überzähligen Personen rückwirkend ein zusätzliches Nutzungsentgelt zu erheben. Unser Recht, Schadenersatz für die gesteigerte Abnutzung oder sonstige Schäden zu fordern, bleibt hiervon unberührt.

§ 7 Nichtantritt der Reise durch den Mieter, außerordentliches Kündigungsrecht
(1) Soweit Sie die Anzahlung (vgl. § 4 Absatz 1) nicht zahlen, bedarf es keiner weiteren Aktivitäten Ihrerseits, da der Vertrag dann (mangels Bedingungseintritt) nicht zustande kommt.
(2) Haben Sie die Anzahlung und/oder weitere Zahlung bereits geleistet, so besteht –da vorliegend Mietrecht anwendbar ist –von Gesetzes wegen weder ein Rücktritts-noch ein Kündigungsrecht.
(3) Sollten Sie im Falle des Absatzes 2 die Reise nicht antreten, behalten wir uns vor, den gesamten Mietpreis einzubehalten. Die Kaution wird erstattet. Wir empfehlen eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.
(4) Sollte Sie im Falle des Absatzes 3 die Reise nicht antreten, ist eine Übertragung der Reise, nach Rücksprache mit WELL Hausboote, an Dritte möglich.
(5) Das Recht auf außerordentliche Kündigung beider Parteien aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein solches steht WELL Hausboote insbesondere im Falle schwerwiegender Verstöße gegen die Hausordnung zu oder falls, trotz Mahnung, die Zahlung der weiteren Miete (vgl. § 4 Absatz 1) nicht vor Mietbeginn und Anreise erfolgt.

§8 Leistungsänderungen
Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Mietvertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von WELL Hausboote nicht zu vertreten sind, sind gestattet, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtumfang der vereinbarten Leistungen nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche des Mieters bleiben hiervon unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. WELL Hausboote wird den Mieter über Leistungsänderungen unverzüglich in Kenntnis setzen. Gegebenenfalls wird WELL Hausboote dem Mieter eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

§9 Haftung und Schadensmeldepflicht des Mieters
(1) Der Mieter haftet für alle von ihm verursachten Schäden am und im Hausboot, dem Ponton, an den Anlagen des Hafens sowie für Schäden durch den Verlust von Schlüsseln, soweit er diese verschuldet oder aus anderen Gründen zu vertreten hat. Er haftet ebenso für Schäden, die von Besuchern des Mieters verursacht werden.
(2) Der Mieter ist verpflichtet, gegenüber WELL Hausboote Schäden unverzüglich anzuzeigen.

§ 10 Mängelhaftungsrechte und Haftung von WELL Hausboote
(1) Die verschuldensunabhängige Mängelhaftung von WELL Hausboote für bei Vertragsschluss bestehende Mängel ist ausgeschlossen. Im Übrigen findet Mietrecht Anwendung.
(2) Im Übrigen leisten wir Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (z. B. aus rechtsgeschäftlichen und rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnissen, Pflichtverletzung oder unerlaubter Handlung), nur in folgendem Umfang:
1. Die Haftung bei Vorsatz oder aus Garantie bleibt unbeschränkt.
2. Im Falle grober oder einfacher Fahrlässigkeit haften wir gegenüber Unternehmern (§14 BGB) in Höhe des typischen und bei Vertragsabschluss vorhersehbaren Schadens soweit es sich nicht um Verletzung einer so wesentlichen Pflicht handelt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertragszwecks überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Unternehmer daher regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflicht).
3. Befinden wir uns jedoch mit unserer Leistung in Verzug, so haften wir auch für Zufall, es sei denn, der Schaden wäre auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten.
4. Im Übrigen ist eine Haftung durch uns für einfache Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
(3) Wir behalten uns den Einwand des Mitverschuldens vor.
(4) Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, so gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
(5) Die vorstehenden Absätze des § 10 gelten nicht im Falle der Verletzung von Leben, des Körpers, der Gesundheit und bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz.

§ 11 Anreise/Abreise und Übernahme/Übergabe, Verwaltung
(1) Der Mietzeitraum beginnt am Tag der Anreise ab 15 Uhr und endet am Tag der Abreise bis 10 Uhr, soweit nicht vorab etwas anderes vereinbart wird. Wir haben zu diesem Zweck das Hafenbüro beauftragt, alle die im Zusammenhang mit der Vermietung stehenden Rechtsgeschäfte vor Ort in der Marina Minde für uns abzuwickeln. Sie ist –obgleich sie vor allem mit der Säuberung und Instandhaltung des Objektes beauftragt ist –berechtigt, dem Mieter gegenüber hinsichtlich der konkreten Abwicklung Weisung zu erteilen und im gesetzlich oder vertraglich zulässigen Rahmen Zutritt zum Hausboot zu verlangen.
(2) Sollten Sie absehbar verspätet anreisen, so ist das Hafenbüro rechtzeitig zu informieren, um dennoch die termingerechte Objektübergabe gewährleisten zu können. Das Hafenbüro ist zur Nabensaison von 08:00 bis 16:00 Uhr und zur Hauptsaison von 08:00 bis 18:00 Uhr besetzt, Telefonisch erreichen Sie den Hafen unter +45 2160 2112 (auch deutschsprachig).
(3) Am Anreisetag erhalten Sie eine Einweisung. Weitere Informationen erhalten Sie aus dem Informationsorder oder im Hafenbüro. Das Inventar ist vom Mieter auf Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit zu prüfen.
(4) Am Tag der Abreise übernimmt das Hafenbüro das Mietobjekt. Dabei erfolgen die Prüfung der Inventarliste und eine erste Aufnahme von gegebenenfalls aufgetretenen Beschädigungen oder Mängeln. Darüber hinaus werden die Verbrauchskosten abgelesen. Bei übermäßiger Verschmutzung oder Abnutzung behalten wir uns vor, eine Unkostenpauschale für eine außerordentliche Reinigung bzw. für kleine Instandsetzungen zu erheben. Sie wird mit der Kaution verrechnet.
(5) Bei der Abreise sind sämtliche überlassenen Schlüssel zurück zu geben. Im Falle eines Verlustes behält es sich WELL Hausboote vor, die Schließanlage auszutauschen und die dabei entstehenden Kosten dem Mieter nachträglich in Rechnung zu stellen.
(6) Bitte haben Sie Verständnis, dass der Aufenthalt von Haustieren und das Rauchen in den Räumen nicht gestattet ist. Bei Verstößen behält sich WELL Hausboote vor, die Kosten einer außerordentlichen Reinigung bzw. die Kosten für Ersatzbeschaffungen von Inventar zu erheben.
(7) Das WELL Hausboot hat seinen festen Liegeplatz in der Marina Minde, da es durch seine fest installierten Zu- und Abwasserleitungen fest mit dem Steg verbunden ist. Es darf keine Vertauung gelöst werden. Das Festziehen der Taue ist dem Hafenmeister und mit den Mitarbeitern von WELL Hausboote vorbehalten. Der Mieter haftet für Schäden, die durch das Lösen von Tauen verursacht werden.

§ 12 Zutrittsrecht zum Hausboot
(1) Wir haben ein jederzeitiges Zutrittsrecht zu dem Hausboot sofern Gefahr in Verzug ist.
(2) Des Weiteren steht uns ein solches nach vorheriger Ankündigung zu, soweit auf die schutzwürdigen Belange des Gastes bei der Ausübung angemessen Rücksicht genommen wird. Wir werden den Gast im Falle des Satzes 1 über die Ausübung des Zutrittsrechts vorab informieren, es sei denn, dies ist ihm nach den Umständen des Einzelfalls nicht zumutbar oder unmöglich.

§ 13 Datenschutz
Die von den Mietern zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden von uns ausschließlich zu den sich aus diesem Vertrag ergebenden Zwecken unter Beachtung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes gespeichert und verarbeitet.

§ 14 Rechtswahl
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Mieter seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

Stand: Juli 2017