Email: kontakt(at)well-hausboote.de
Fon: +49 (0) 179 1499992
Fon: +49 (0) 4164 8700458

side-area-cards

#InMyWELLement

Image Alt

Hafen Marina Minde

  /  Hafen Marina Minde

Hafen Marina Minde

Die Marina ist ein Yachthafen mit 460 Liegeplätzen am dänischen Ufer der Flensburger Förde. Der im Jahre 1980 gegründete Hafen verfügt über Schwimmstege, die die Schwankungen des Wasserstandes angenehm ausgleichen. Für das eigene Auto steht ein geschützter Parkplatz zur Verfügung, der über Nacht versperrt ist. Ein Spielplatz macht den Hausboot Urlaub auch für Kinder zu einem Erlebnis. An speziell dafür vorgesehenen Plätzen können Sie sich mit der ganzen Familie um ein Lagerfeuer scharen oder gemütlich grillen. Kinderprogramme wie Floßfahrten oder Krabbenfischen sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Für das Selfie mit Sonnenuntergang hinter den schaukelnden Yachtmasten steht kostenloses WiFi zur Verfügung.

Anschrift:

Marinavej 4
6320 Egernsund
Dänemark

Eine Tour mit einem Wasserflugzeug ist eine weitere Möglichkeit die Förde zu genießen. Die Flugzeuge haben in Flensburg ihren Heimathafen und können für individuelle Flüge gebucht werden. Wenn du deinen Urlaub lieber ruhig verbringen möchten: Die Förde ist für eine Reihe von Fischen als Anglerparadies bekannt. So lassen sich hier Forellen, Hornhechte, Dorsche, Heringe, Schollen, Flunder und Steinbutt für das abendliche Fischgericht fangen. Bei der Beschaffung des dänischen Angelscheins beziehungsweise Anglermaterials sind der Hafenmeister und der Hafenshop behilflich. Bei Bedarf können Sie ein Motor-Angelboot mieten, das auch ohne Motorbootführerschein gefahren werden darf.

Direkt an der Marina führt der Gedarmstien (deutsch: Gendarmenpfad) vorbei. Dieser Weg verbindet auf 74km die beiden dänischen Orte Høruphav und Padborg. Zu einem großen Teil führt er entlang der Flensburger Förde. Früher diente er als Postenweg der dänischen Gendarmerie zur Kontrolle der Grenze. Heute bildet der Pfad einen Wanderweg mit schönen Ausblicken auf das Wasser. Die deutsche Erweiterung dazu ist der Fördesteig. Dieser schließt an den Gedarmstien an und bringt die Wanderer zu markanten Punkten wie dem Leuchtturm Falshöft oder dem Schloss Glücksburg.

Der Ostseeküstenradweg verbindet auf 430km die Stadt Flensburg mit Travemünde. Örtliche Verleihfirmen unterstützen auf Wunsch die Fahrt mit einem kräfteschonenden E-Bike. Während des Hochsommers transportiert eine Radfähre die Radsportler von der Marina direkt nach Langballigau. Dabei handelt es sich um einen kleinen Fischerort, der am Ostseeküstenradweg liegt. Von hier bietet es sich an, die Landschaften in Richtung Kieler Bucht zu erkunden. Oder du wählst den Weg über Flensburg, der Sie in weiterer Folge wieder zurück zur Marina bringt. Auf der dänischen Seite stoßen Sie hier auf den Ostseeradweg, der Sie entlang der östlichen Küstenregionen Dänemarks führt.

Bei einer Radtour entlang der deutschen Küste nach Osten stößt du am Ausgang der Flensburger Förde auf das Naturschutzgebiet der Geltinger Birk. Dieses flache Gebiet entstand durch ständiges Anschwemmen von Sand. Zu einem großen Teil liegt es unter dem Meereswasserspielgel und ist deshalb von Deichen geschützt. Strandseen, Salzwiesen und kleine Wäldchen prägen das Aussehen der Landschaft. Zugvögel machen hier gerne Station und verschaffen Birdwatchern schöne Fotomotive. Eine weitere Attraktion sind die kleinen Koniks. Dabei handelt es sich um wild lebende Pferde, die sich im Laufe der Zeit an das Leben in den Sümpfen und Wäldern angepasst haben.

Das Schloss Gravenstein (dänisch: Gråsten Slot) ist nur 10 Autominuten von der Marina entfernt. Es dient alljährlich der dänischen Königsfamilie als Sommerresidenz. Während der Anwesenheit der Familie sorgt vor dem Schloss eine feierliche Wachablösung für Aufmerksamkeit. Traditionell reisen die adeligen Gäste mit der königlichen Yacht Dannebrog an, die in Sønderborg vor Anker geht. Während dieses Zeitraumes strömen zahlreiche Urlauber in dessen Hafen, um die aus dem Jahre 1932 stammende Yacht zu betrachten. Den Ort Sønderborg samt sehenswertem Schloss (dänisch: Sønderborg Slot) erreichst du von der Marina aus in rund 20 Autominuten.

Auf Museumstour nach Flensburg

Die Stadt Flensburg ist mit dem Auto eine halbe Stunde von der Marina entfernt. Auf Museumsgänger warten hier ein historischer Hafen und der Museumsberg. Im Museumshafen ankert das maritime Wahrzeichen von Flensburg, der Salondampfer Alexandra. Im alten Zollpackhaus erzählt das Schifffahrtsmuseum über den Rumhandel, der lange Zeit von großer Bedeutung für die Stadt an der Flensburger Förde war. Auf dem Museumsberg sind hingegen zwei Ausstellungsstätten vereinigt, die sich mit der Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte des Landesteils Schleswig beschäftigen. Zudem bietet die Stadt Gelegenheit für einen entspannten Einkaufsbummel. Die bei Autofahrern eher unbeliebten Flensburger Punkte gibt es inzwischen auch als Pralinen zu kaufen.

Auf den Spuren der wichtigsten Adelshäuser Europas

Wenden Sie sich von Flensburg mit dem Auto oder dem Zweirad nach Osten gelangen sie zu einem prächtigen Wasserschloss, dessen weißen Mauern sich in einem großen Teich spiegeln. Dabei handelt es sich um Schloss Glücksburg, das als eines der bedeutendsten Residenzschlösser in Nordeuropa gilt. Die Geschichte seiner Eigentümer ist eng mit den wichtigsten Adelshäusern verwoben. Im Schlossmuseum sehen Sie eine Sammlung mit Tapisserien und erfahren mehr über den Ruf des Schlosses als Wiege zahlreicher europäischer Königshäuser. Ausgesuchte Möbelstücke aus der Zeit des Empires und des Biedermeiers runden das Gezeigte ab.

In einer alten Ziegelei Industriegeschichte erleben

Der hohe Schornstein ist schon von weitem zu sehen. Unweit der heutigen Marina bestand früher die größte nordeuropäische Konzentration an Ziegeleien. Diese brannten in ihren Öfen den begehrten gelben und roten Klinker. Das Ziegeleimuseum Cathrinesminde (dänisch: Cathrinesminde Teglvæerksmuseum) zeigt einen gut erhaltenen Ringofen aus dem Jahre 1892. Die Größe des Ofens beeindruckt mit einer Fläche von nicht weniger als 481m². Ein Gebäude mit rekonstruierten Arbeiterwohnungen gibt zusätzlich Einblicke in die Lebens- und Wohnsituation der Ziegeleiarbeiter. Weitere Spuren von der hier einst so mächtigen Ziegelindustrie entdecken Sie auf einem Wanderweg, der direkt beim Museum beginnt.

Einen dänischen Hotdog von Annies Kiosk probieren

Nur wenige Imbissstände erlangen so eine Berühmtheit wie der von Annie in der dänischen Ortschaft Sønderhav. Dieser befindet sich, 15 Autominuten von der Marina entfernt, auf halbem Wege nach Flensburg. Ursprünglich lag der Verkaufsstand direkt zwischen der Straße und dem Wasser der Förde. Zu jener Zeit wurden sowohl Autofahrer als auch Bootsfahrer mit leckerem Proviant versorgt. Heute steht der erneuerte Kiosk auf der anderen Straßenseite. Den begehrten dänischen Hotdog gibt es aber noch immer. Bei diesem wird ein rotes Würstchen (dänisch: Rød pølse) in einem Brötchen mit Senf, Remoulade, Gurkenscheiben und Zwiebeln garniert.

Während Sie nun mit anderen Wanderern, Radfahrern und Bikern Ihren Hotdog genießen und auf die kleinen Inseln in der Förde blicken, entdecken Sie eine der Bedeutungen des dänischen Wortes „hyggelig“: eine gemütliche Zeit miteinander verbringen. Auf dieses Gefühl können Sie sich bereits jetzt freuen, wenn du dich für einen Hausboot Urlaub in der Marina Minde entscheiden.

Marina Minde – Dein Hausboot Urlaub in zwei Ländern

Mit einem Hausboot in der Marina Minde urlaubst du direkt an der Flensburger Förde und damit am Schnittpunkt zweier Nationen. Während Sie im Hinterland des Hafens dem Geheimnis des dänischen Nationalgefühls „hyggelig“ auf den Grund gehen, erlebst du auf der anderen Wasserseite die Naturschönheiten der deutschen Halbinsel Holnis. Diese teilt die Förde in die Außenförde im Osten und in die Innenförde im Südwesten. An deren Ende erwartet Sie mit Flensburg eine große Einkaufsstadt mit faszinierenden maritimen Sehenswürdigkeiten.

You don't have permission to register